Mit Minoxidil zum perfekten Bart

Viele Männer haben Probleme mit dem eigenen Bartwuchs. So kommt es nicht gerade selten vor, dass der Bart entweder gar nicht erst wachsen will, viel zu langsam wächst oder aber Lücken im Bart entstehen. Wer sich dennoch einen Bart wachsen lassen möchte, sollte sich nach Mitteln zur Förderung des Bartwachstums umschauen. Im Internet gibt es mittlerweile jede Menge unterschiedliche Empfehlungen und Berichte von Männern, welche ihre Gesichter mit allem Möglichen eingeschmiert haben. Doch leider ist die Erfolgsquote dieser Männer oftmals gar nicht so hoch, wie zuerst erwartet. Außer bei einem Mittel, dem Minoxidil.

Der Minoxidil Bart – einfache Anwendung

Minoxidil ist ein Bartwachstumsmittel, welches auch unter dem Namen Regaine bekannt ist und den Bartwuchs fördern bzw. beschleunigen soll. Dieses Mittel kann man bequem online bestellen. Je nachdem, für welche Variante man sich entscheidet, reicht das Produkt über einen längeren Zeitraum, muss jedoch jeden Tag zur gleichen Zeit angewendet werden. Am besten ist es, das Minoxidil direkt am Morgen nach dem Zähneputzen und Waschen aufzutragen und es sanft einzumassieren. Dabei wird das Mittel nicht wieder ausgewaschen, sondern soll schön lange einwirken, sodass ein optimaler Effekt entstehen kann. Wer das flüssige Mittel nicht einmassieren möchte, kann es auch in form von Tabletten verwenden.

Was ist Minoxidil überhaupt?

Bei dem Minoxidil handelt es sich im Grunde genommen um ein spezielles Mittel, welches gegen den Haarausfall wirken sollte. Erfunden in den 70er Jahren wurde dieses Produkt ebenfalls schon gegen Bluthochdruck genutzt. Es ist somit vielseitig einsetzbar und hat zur Folge, dass der Bart schneller wächst. Männer, die allgemein einen schlechten Haarwuchs haben oder bereits am Kopf einige lichte Stellen bekommen, können oftmals weitere positive Nebeneffekte verzeichnen. So ist es nicht gerade selten, dass die normalen Haare auch besser wachsen und wieder dichter werden.

Was ist bei dem Minoxidil Bart zu beachten?

Wichtig ist bei der Verwendung von Minoxidil, dass dieses vor allem zu Anfang sehr regelmäßig verwendet wird. Zusätzlich sollten Nutzer nicht direkt ein Wunder erwarten, denn der Wirkstoff im Produkt muss natürlich auch die Zeit zum Wirken bekommen. Das funktioniert garantiert nicht nach einigen tagen oder einer Woche. Jetzt heißt es Durchhalten und keine schnellen Wunder erwarten. Meistens tritt der erste positive Effekt nach ca. einem Monat ein. Der Bart wächst schneller und dichter als zuvor. Doch auch jetzt sollte das Produkt nicht direkt abgesetzt werden. Wichtig ist es nun, weiter zu machen. Anschließend kann man zum Beispiel die Dosis nach und nach herunterfahren und schlussendlich ganz auf das Bartwuchsmittel verzichten. Auch dann verändert sich der Bart normalerweise nicht mehr. Sollten irgendwann neue Lücken entstehen, so können Betroffene natürlich trotzdem wieder starten. Des Weiteren sollte das Haarwachstum auf keinen Fall unterschätzt werden. So ist es nicht gerade selten, dass nicht nur der Bart wächst. Neben den Haaren auf dem Kopf kann es somit zum Beispiel passieren, dass auch das Wachstum der anderen Körperbehaarung zunimmt. Nutzer erzählen zum Beispiel oftmals davon, dass die Haare am Arm, an den Beinen oder den Genitalien vermehrt wachsen.

Fazit

Männer, die sich einen Bart wachsen lassen möchte, jedoch Probleme mit ihrem Bartwuchs haben, sind bei dem Minoxidil Bart genau richtig und bekommen ein Produkt geboten, das dabei helfen kann, den Bartwachstum zu beschleunigen und die Lücken im Bart zu schleißen. So steht auch einem Vollbart nichts im Weg. Trotzdem sollten keine Wunder erwartet werden und die Nutzung über einen längeren Zeitraum sollte ebenfalls möglich sein. Ansonsten handelt es sich bei dem Minoxidil um ein Präparat, welches im Gegensatz zu vielen anderen Bartwuchsmitteln sehr effektiv ist und schon einige tolle Erfolge verbuchen konnte.